29. Januar 2020

Gespräch im Innenministerium

Gemeinsame Ziele und Aufgaben besprochen

  • Foto: dbb m-v
    von links: Thomas Krupp, Dietmar Knecht, Staatssekretär Thomas Lenz, Frank Niehörster

Der Staatssekretär im Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern Thomas Lenz traf sich am Montag mit dem dbb Landesvorsitzenden Dietmar Knecht, dem Landesvorsitzenden der komba m-v Thomas Krupp, der auch stellvertretender dbb Landesvorsitzender ist, sowie dem neuen Abteilungsleiter der Allgemeinen Abteilung Frank Niehörster zu einem Arbeitsgespräch.

Neben dem Amtsantritt von Frank Niehörster ging es vor allem um die Planungen in Bezug auf das Dienstrecht, die im Jahr 2020 zu erwarten sind. Eine große Rolle dürften dabei nach Ansicht des komba Landesvorsitzenden Thomas Krupp die dienstrechtlichen Veränderungen spielen, die durch die Neuordnung des Besoldungsrechts in Mecklenburg-Vorpommern bevorstehen. "Die Haltung des dbb m-v ist hier klar: Anreize für die Nachwuchsgewinnung schaffen, ohne dabei das Bestandspersonal - egal ob tarifbeschäftigt oder verbeamtet - aus den Augen zu verlieren", unterstrich der dbb Landesvorsitzende Dietmar Knecht. Weiterhin wurden in dem Gespräch Auswirkungen durch Gewalt gegen Beschäftigte und die Möglichkeiten einer Eindämmung erörtert.